A-
A+
Festkonzert

Festkonzert

SALONKULTUR

Eine Salonkultur nach französischem und italienischen Vorbild verbreitete sich in Deutschland infolge des Fehlens eines geistig-kulturellen Zentrums nur schwer. Wichtig waren hier u.a. die literarischen Salons der Caroline Schelling in Jena, der Henriette Herz und Rahel Varnhagen von Ense in Berlin sowie der Johanna Schopenhauer in Weimar.

Im Mendelssohnschen Musiksalon in Leipzig waren, wie auch schon im Salon der Eltern Felix Mendelssohn Bartholdys in Berlin, neue Interpretationen bekannter Musikstücke zu hören, zeitgenössische Kompositionen und Literatur wurden beurteilt, aber auch politische Ereignisse erörtert. Das Niveau ging dabei weit über den Anspruch an Hausmusik hinaus.

 

Änderungen zu den Veranstaltungsinhalten sind vorbehalten!

Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Senioren, Inhaber Leipzig-Card und Schwerbeschädigte.  
Der Inhaber dieses Tickets ist gebeten, sich entsprechend unaufgefordert auszuweisen.